Verräterische Kennzeichenhalter

Beim Gebrauchtwagenkauf gibt es zahlreiche Details auf die man achten sollte. Eins davon sind die Kennzeichenhalter. Sie können in einigen Fällen etwas über die Geschichte des Fahrzeugs verraten.

In der Regel ist der Name des Autohauses aufgedruck, wo das Fahrzeug gekauft wurde. Manchmal ist es jedoch so, dass z.B. der Kennzeichenhalter vorne den Namen eines Autolackiererbetriebes trägt. Dann wurden wahrscheinlich Teile der Front lackiert und der kaputte Kennzeichenhalter durch den des Lackierers ersetzt.

Genauso sind z.B. Kennzeichenhalter mit dem Logo von Sixt ein Indiz dafür, dass das Fahrzeug ein Mietwagen war. Ein Blick im Fahrzeubrief schafft da Gewissheit. So lässt es sich in manchen Fällen ein verschleierter Unfall aufdecken.

Weiter sagenShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Hinterlasse einen Kommentar