Erfahrungsbericht: Visitenkarten von Smileprint

Ich gehöre bestimmt wie die meisten zu denen, die ihre Visitenkarten online bestellen. Der bekannteste online Anbieter von Druck- und Marketingmaterialien dürfte wohl Vistaprint sein. Dort habe ich früher meine ersten Visitenkarten bestellt. Danach bin ich zur Druckerei aus Fleisch und Blut gegangen und nun bin ich bei Smileprint gelandet.

Da gestern meine neuen Visitenkarten angekommen sind, kann ich jetzt einen kurzen Erfahrungsbericht schreiben.

Auf Smileprint bin ich über Google aufmerksam geworden, als ich nach Visitenkarten mit den Maßen von 85x55mm (Kreditkartengröße) gesucht habe. Die übersichtliche Webseite und die intuitive Bedienung überzeugen mich. Interessant ist auch, dass man die eigene Design-Vorlage hochladen kann, um es von einem Mitarbeiter prüfen zu lassen. Ich kenne kein zweiten, der sowas anbietet.

Der Preis für Visitenkarten geht bei 11,64 € (netto) los, wobei es ziemlich oft 50% Rabatt Aktionen gibt. Tipp: Newsletter abbonieren, dann wird man rechtzeitig darüber informiert. Für das Geld bekommt man die Visitenkarten auf 400g Seidenkunstdruckkarton gedruckt, was die Dinger noch hochwertiger macht.  Ich habe z.B. für meine 200 Visitenkarten mit eigenem Design und Standart-Versand (5,59 €) 25,01,- Euro bezahlt. Bezahlen kann man per MasterCard, Visa, Paypal und Lastschrift. Ich habe mich für letzteres Entschieden.

Die Bearbeitung und der Versand haben 6 Werktage gedauert. Da ich rechtzeitig bestellt habe, fand ich die Lieferzeit ok.

Ich kann Smileprint weiterempfehlen, deswegen habe ich die Visitenkarten eines Autohaus-Kollegen ebenfalls über Smileprint bestellt. Er ist genauso zufrieden wie ich.

Ich hoffe, dass ich den ein oder anderen bei der Entscheidungsfindung weiterhelfen konnte !

Weiter sagenShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Hinterlasse einen Kommentar